Skip to main content

3D-RÖNTGEN

Normale Röntgenbilder geben einen guten Überblick. Dreidimensionale Bilder jedoch zeigen den Kiefer so wie er wirklich ist - realitätsgetreu und in einer völlig neuen Detailschärfe - Für sichere und präzise Aussagen für Ihre Behandlung.

Echte Aussagen

Die Digitale Volumentomographie (DVT) ist eine neue Technologie zur realitätsgetreuen Darstellung des Kiefers und der Zähne. Das dreidimensionale Bild liefert viel mehr Informationen als ein herkömmliches Zahnröntgenbild. Endlich kann der Knochen exakt vermessen werden und Querschnitte vom Kiefer betrachtet werden.

Beratung 3D-Röntgenbilder bei Zahnarzt in Klinik für Zahnmedizin in Waldshut-Tiengen

Was bringt die dritte Dimension?

Das dreidimensionale Bild bringt vor allem zwei Dinge: eine verzerrungsfreie und überlagerungsfreie Darstellung einzelner Strukturen und die Darstellung von Querschnitten. Bisher konnte nur ein Bild des Kiefers von der Seite dargestellt werden. Wie breit der Kieferknochen an einer bestimmten Stelle war und ob die Wurzel des Weisheitszahnes links oder rechts um den Unterkiefer­nerv verläuft, war auf konventionellen Bildern nicht zu beurteilen. Diese Informationen sind aber in der Implantologie und in der Kieferchirurgie von immenser Bedeutung. Daher hat die DVT-Technik beide Gebiete revolutioniert.

Beratung 3D-Röntgenbilder bei Zahnarzt in Klinik für Zahnimplantate und Zahnersatz am Hochrhein

Wie funktioniert das?

Ein DVT arbeitet ähnlich wie ein Computertomograph (CT), verwendet aber anstelle der Spiral- oder Scheibentechnik einen fächerförmigen Strahl. Dadurch ist es möglich mit nur einer Umdrehung der Strahlenquelle den ganzen Kiefer darzustellen und so ca. 90% der Röntgendosis bei gleicher Bildqualität einzusparen. Damit hat ein DVT-Bild kaum mehr Strahlen­belastung wie ein normales Panoramaröntgenbild.

Aus den Bilddaten errechnet der Computer das dreidimensionale Bild, welches auch für Laien sehr gut verständlich ist.

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN UND EIN UNVERBINDLICHES
BERATUNGSGESPRÄCH VEREINBAREN

DVT für Weisheitszähne

Mit einem 3D-Bild kann die Lage der Weisheitszähne vor der OP genau beurteilt werden. Dadurch gibt es beim Entfernen der Weisheitszähne keine bösen Überraschungen, denn der Chirurg weiß genau, wie die Weisheitszähne im Kieferknochen liegen. Besonders die Beziehung zu gefährlichen anatomischen Strukturen, wie der Kieferhöhle oder dem Unterkiefernerven kann genau dargestellt werden – zu Ihrer Sicherheit.

DVT für Zahnimplantate

Mit den alten Röntgentechniken wie der Panorama­technik kann die Breite des Kiefers nicht beurteilt werden. Folglich kann damit vor einer Implantat-OP nicht festgestellt werden, ob der Kiefer­knochen überhaupt breit genug für ein Zahn­implantat ist und ob der Unter­kiefernerv weit genug entfernt ist.

Mit dem 3D-Röntgen können Zahn­implantate virtuell geplant und navigiert gesetzt werden – für mehr Präzision und mehr Sicherheit.

Seit Jahren Standard in der Dorow Clinic

Dr. Dr. Dorow hat bereits 2006 als einer der ersten Ärzte in Deutschland ein modernes 3D-Röntgengerät angeschafft, um seinen Patienten Sicherheit und höchste Qualität bei implantologischen und kieferchirurgischen Eingriffen zu bieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Zahnarztphobie
ZAHNARZTPHOBIE

Mit dem speziellen Angstpatienten Konzept der Dorow Clinic erleben Sie wie einfach Zahnbehandlungen für Sie möglich sind und wie Sie Ihre Zahnarztphobie verlieren.

 Mehr erfahren

Weisheitszahn-OP
WEISHEITSZÄHNE ZIEHEN

Wir haben die Spezialisten für Ihre Weisheitszahn-OP. In der Dorow Clinic entfernen wir jedes Jahr mehrere tausend Weisheitszähne – schonend, sicher und schmerzfrei.

 Mehr erfahren

Jetzt Kontakt aufnehmen

Kontakt Home

Kontaktformular Home