Caroline Noeding, Zahnarztphobie, Zahnarztangst behandleln in Lörrach, Waldshut, Basel und Zürich

Behandlung bei Zahnarzt­phobie

Leiden Sie unter Angst vor dem Zahnarzt und haben Sie deshalb die Behandlung Ihrer Zähne schon lange aufge­schoben? Erleben Sie mit dem spezi­ellen Angst­pa­ti­en­ten­konzept der Dorow Clinic in Lörrach und Waldshut, wie eine Zahnbe­handlung dennoch leicht für Sie möglich ist und wie Sie Ihre Zahnarzt­phobie wieder verlieren können.

Angst vor dem Zahnarzt, Lörrach, Waldshut

Entspannte Behandlung trotz Angst vor dem Zahnarzt

Zahnarztangst entsteht häufig durch belas­tende Erleb­nisse in der Kindheit. Wenn Kinder zu Zahnbe­hand­lungen gezwungen werden, kann sich aus diesen Erleb­nissen eine Angst oder sogar eine regel­rechte Phobie vor dem Zahnarzt entwi­ckeln. Aber auch andere Gründe, wie Krank­heiten, belas­tende Lebens­si­tua­tionen oder einfach die Vorstellung der Behandlung im Zahnarzt­stuhl können, zu einer solchen Angst führen. Insgesamt sind sehr viele Menschen von einer mehr oder weniger ausge­prägten Zahnarztangst oder Angst vor der Zahnbe­handlung betroffen. Eine Zahnbe­handlung ist bei einer Zahnarzt­phobie kaum oder nur sehr schwer möglich. Genau hier setzen wir mit unserem Angst­pa­ti­en­ten­konzept an und bieten Ihnen einen Ausweg aus der Sackgasse Zahnarztangst.

Zahnarzt, Schweiz, Nahe Zürich, Hochrhein, Waldshut-Tiengen

Haben Sie Ihre Zahnbe­handlung schon lange aufge­schoben?

Viele Patienten mit Zahnarztangst schieben dringende Zahnbe­hand­lungen auf. Dadurch wird der Behand­lungs­bedarf immer größer und die Angst vor dem Zahnarzt wächst. Das Ziel ist es, diesen Teufels­kreis zu unter­brechen und die dringende Sanierung der Zähne endlich anzugehen. Nur so kann die Zahnarztangst dauerhaft unter­brochen werden. Um diesen Schritt zu schaffen, benötigen Angst­pa­ti­enten viel Unter­stützung durch ein einfühl­sames Behand­lungsteam, durch sanfte Behand­lungs­mög­lich­keiten wie Narkose und Dämmer­schlaf und durch eine gute Nachsorge. Zahnarztangst kann verlernt werden. Wir helfen jeden Tag Patienten, wieder Vertrauen zu fassen und wieder zu lernen, sich entspannt im Mund unter­suchen oder behandeln zu lassen.

Sanfte Annäherung in der Praxis bei Angst vor der Zahnbe­handlung

  • Vorbe­spre­chung in einer ruhigen Atmosphäre, auf Wunsch auch ganz ohne Unter­su­chung im Mund
  • Einfühlsame Erläu­terung aller Behand­lungs­mög­lich­keiten
  • Entspannte Bestands­auf­nahme und Erstellen eines schonenden Konzepts zusammen mit dem Patienten
  • Unter­su­chung und Bestands­auf­nahme kann auf Wunsch auch in Dämmer­schlaf oder mit Beruhi­gungs­me­di­ka­menten erfolgen

Thera­pie­mög­lich­keiten bei Angst vor dem Zahnarzt­besuch

  • Sensible Erklärung des Vorgehens vor der Behandlung
  • Langsame und schritt­weise Behandlung ohne Zeitdruck durch ein einfühl­sames Team
  • Sanftes Heran­führen an die Behandlung
  • Behandlung mit Beruhi­gungs­me­di­ka­menten
  • Zahnsa­nierung in Dämmer­schlaf
  • Komplett­sa­nierung in Vollnarkose

Jetzt unver­bind­liches Beratungs­gespräch vereinbaren

Welche Methode ist die Richtige für mich?

Lassen Sie sich von uns in aller Ruhe beraten, welche Methode für Sie und Ihre Bedürf­nisse am besten geeignet ist. Wir haben die Erfahrung aus vielen tausend Behand­lungen in Dämmer­schlaf und in Vollnarkose und können Ihnen die jewei­ligen Vorteile in einer entspannten Atmosphäre erklären. Wir gehen gerne auf Sie ein und können Ihre Bedürf­nisse als Angst­pa­tient sehr gut verstehen. Wir wissen, dass Patienten mit Zahnarztangst Zeit brauchen, um Vertrauen zu fassen und sich häufig auch für den Zustand Ihrer Zähne schämen. Häufig ist der notwendige Behand­lungs­umfang aber gar nicht so groß und die Behandlung auch viel weniger belastend, als vermutet. Freuen Sie sich darauf, endlich wieder Vertrauen zu einem Zahnarzt fassen zu können und sich bald wieder mit einem gesunden Lächeln wohlzu­fühlen.

Wie kann ich mich trotz Zahnarztangst behandeln lassen?

Viele unserer Patienten schaffen es in der entspan­nenden und familiären Atmosphäre unserer Klinik Ihre Ängste abzubauen. Bereits bei der Unter­su­chung der Zähne erleben viele Patienten, dass ein Zahnarzt­besuch in unserer Klinik anders ist, als sie es von ihrer bishe­rigen Zahnarzt­praxis kennen. Unser freund­liches Team, die ruhige Umgebung, ein freund­schaft­licher, verständ­nis­voller und offener Umgang machen es Ihnen viel leichter, wieder Vertrauen zu fassen und sich langsam an eine Zahnbe­handlung heran­zu­tasten. Eine ehrliche und offene Beratung, sowie trans­pa­rente Kosten­vor­anschläge schaffen bereits im Vorfeld eine neue Vertrau­ens­basis. Wir bieten Ihnen in der Dorow Clinic alle Methoden für eine safte Behandlung bei Zahnarztangst an. Ob Hypnose, Lachgas­se­dierung, Dämmer­schlaf oder Vollnarkose, wir können Ihnen ein indivi­du­elles Behand­lungs­konzept gestalten.

Kontak­tieren Sie uns

Wissens­wertes zum Thema Zahnarzt­phobie

Was ist Vollnarkose?

Bei der Vollnarkose ist das Bewusstsein komplett ausge­schaltet. Vollnar­kosen sind heutzutage in der Zahnmedizin sehr verbreitet, z. B. bei der Behandlung von Kindern mit Angst vor dem Zahnarzt. Bei Erwach­senen liegen die Vorteile der Vollnarkose vor allem bei sehr umfang­reichen Behand­lungen. Hier kann der Zahnarzt genau und konzen­triert arbeiten, während der Patient tief schläft. Der Anästhesist (Narko­searzt) ist für den Patienten da, während der Zahnarzt sich ganz um die Behandlung kümmert. Vollnar­kosen sind durch den zweiten Arzt auch kosten­in­ten­siver als ein Dämmer­schlaf. Bei beiden Methoden wird der Patienten durch Messgeräte permanent überwacht. Vor allem der Sauer­stoff­gehalt im Blut spielt hierbei eine ganz zentrale Rolle.

Was ist Sedierung?

Sedierung ist eine medika­mentöse Beruhigung mit speziell dafür vorge­se­henen Medika­menten (z.B. Benzo­dia­zepine wie Tranxilium®, Tavor® oder Dormicum®). Diese können als Tablette oder als Infusion gegeben werden. Besonders bei Kindern greift man gerne auf die Tablet­tenform zurück, um keine Infusion anlegen zu müssen. Bei Erwach­senen ist bei größeren Behand­lungen die Infusion meist stärker wirksam und besser steuerbar. Nicht alle Patienten reagieren auf die Medika­mente gleich. In der Regel lassen sich mit einer Sedierung bei Patienten mit Zahnarztangst hervor­ra­gende Wirkungen erzielen und eine Behandlung kann meist ohne Einschrän­kungen durch­ge­führt werden. Welche Methode für Sie am besten geeignet ist, richtet sich nach Ihrem Wunsch und dem Umfang der Behandlung.

Was ist eine Lachgas­se­dierung?

Lachgas, das schon seit vielen Jahrzehnten in der Zahnmedizin zur Beruhigung bei Zahnarztangst einge­setzt wird, ist deutlich weniger effektiv als ein Dämmer­schlaf. Das Lachgas wird über eine spezielle Atemmaske einge­atmet, die während der ganzen Behandlung getragen werden muss. Für sehr kurze Behand­lungen, wie die Entfernung eines Milch­zahns, kann Lachgas sinnvoll sein. Für längere Behand­lungen ist es aller­dings dem Dämmer­schlaf deutlich unter­legen. Außerdem werden dem Lachgas verschiedene gesund­heit­liche Risiken angelastet, weshalb wir in der Dorow Clinic zur Sicherheit unserer Patienten kein Lachgas für eine Sedierung verwenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kinderzahnheilkunde

Kinder­zahn­heil­kunde
Die zahnärzt­liche Betreuung von Kindern ist eine schöne und vertrau­ens­volle Aufgabe, die wir in unserer Praxis in Lörrach und Waldshut gerne wahrnehmen.

Narkosebehandlung

Narko­se­be­handlung
Mit den profes­sio­nellen Behand­lungs­weisen der Dorow Clinic können wir Angst­pa­ti­enten sensibel und sanft helfen.