Parodontosebehandlung

Gesundes Zahnfleisch ist eine wichtige Voraus­setzung für einen lebens­langen Erhalt Ihrer Zähne, aber auch für den Erhalt von Zahnersatz. Wir helfen Ihnen bei Zahnfleisch­pro­blemen und Zahnfleisch­ent­zün­dungen schnell und zuver­lässig.

190 Bewer­tungen

41 Bewer­tungen

208 Bewer­tungen

93 Bewer­tungen

500 Plus Bewer­tungen

Parodontosebehandlung: “Konkremente” sicher entfernen

Bei einer begin­nenden Zahnfleisch­ent­zündung ist eine frühe Diagnose und die richtige Behandlung wichtig, um Parodontits effektiv vorzu­beugen. Die Zahnbet­ter­krankung entsteht durch die Kombi­nation von Bakterien und Veran­lagung. 

Hat sich bereits eine Entzündung gebildet und wird diese nicht behandelt, gerät die Stabi­lität des Zahnhal­teap­pa­rates in Gefahr. Ohne Zahnfleisch­be­handlung und eine tiefe Zahnreinigung schwindet das Zahnbett inklusive Knochen­abbau und Zahnfleisch­schwund. In diesem Raum zwischen den Zahnhälsen und dem Zahnfleisch bilden sich Beläge (“Konkre­mente”), die mit einer normalen Inter­den­tal­bürsten nicht erreicht werden können. In diesem Video erklärt Dr. Dr. Andreas Dorow, wie ein Parodon­to­se­be­handlung beim Zahnarzt für Ihre Zahnge­sundheit abläuft.

 

Gesundes Zahnfleisch

Entzün­dungen am Zahnfleisch, Zahnfleisch­taschen, Zahnfleisch­bluten und Schmerzen am Zahnfleisch sind Zeichen einer Parodontose oder Parodon­titis.

Dabei handelt es sich um eine Entzündung am Zahnfleisch, die auf den Kiefer­knochen übergreift und auf Dauer zum Zahnverlust führt. Deshalb ist die Behandlung der Zahnfleisch­ent­zündung extrem wichtig und sollte nicht hinaus­ge­zögert werden.

Behandlung der Parodontose

Einer der wichtigsten Bausteine der Parodon­to­se­be­handlung ist eine regel­mäßige profes­sio­nelle Zahnreinigung durch eine erfahrene Prophy­la­xe­spe­zia­listin oder Dental­hy­gie­ni­kerin. Indem die Zahnbeläge überall entfernt werden, haben die schäd­lichen Bakterien keine Chance mehr. Dabei ist es wichtig, dass die teilweise sehr schwer erreich­baren Beläge auch in den Zahnfleisch­taschen sorgfältig entfernt werden. Die Behandlung kann mit Antibiotika, bestimmten Mundspül­lö­sungen und einer guten Zahnpflege zuhause unter­stützt werden.

Wenn dann die Parodontose zum Still­stand gekommen ist, kann der Kiefer­knochen, wenn das notwendig ist, wieder aufgebaut werden.

Unverbindlichen Beratungstermin anfragen

Ihre spezialisierten Zahnärzte für Parodontosebehandlung

Erwin Gross

Zahnarzt für Ästhetische Zahnheilkunde

  • Oberarzt für Zahnmedizin in Waldshut
  • Oralchirurg und Zahnarzt für Prothetik
  • Ansprech­partner für Patienten mit Parodontose aus Zürich und Luzern

Dr. Julian Arnold

Zahnarzt für Ästhetische Zahnheilkunde

  • Oberarzt für Zahnmedizin in Lörrach
  • spezia­li­siert auf ästhe­ti­schen Zahnersatz und Kinder­zahn­be­handlung
  • betreut Parodontose-Patienten aus Basel, Lörrach und Umgebung

Sascha-Juri Gentner

Mund‑, Kiefer- und Gesichtschirurg

  • Chefzahnarzt Dogern
  • spezia­li­siert auf Kiefer­chir­urgie, Weisheitszahn-OP und Parodon­to­se­be­handlung
  • versorgt Patienten vom Fricktal bis ins Wehratal

Meine Anfrage

Das könnte Sie auch interessieren

Wurzelkanalbehandlung

Wurzel­ka­nal­be­handlung
Durch eine perfekte Wurzel­ka­nal­be­handlung und moderne Techniken und Materialien können selbst angeschlagene Zähne langfristig erhalten werden.

Zahnimplantate

Zahnim­plantate
Stabil und natürlich, wie ein echter Zahn. Heutzutage können verloren gegangene Zähne wieder ersetzt werden: mit einem Zahnim­plantat.

X