Schlaffe Brust nach Schwangerschaft und Stillzeit – was hilft wirklich?

EXPERTENARTIKEL MIT DR. MICHAEL HILLER

Eine der Folgen einer Schwan­ger­schaft kann die dauer­hafte Erschlaffung der Brust sein. Dr. Michael Hiller, erklärt Ihnen, welche Behand­lungen Ihnen wieder Ihre Brustform von vor der Schwan­ger­schaft zurück­geben kann.

190 Bewer­tungen

41 Bewer­tungen

208 Bewer­tungen

93 Bewer­tungen

500 Plus Bewertungen

Klinische Maßnahmen zum Schutz vor COVID-19

Was hilft bei einer erschlafften Brust nach der Stillzeit?

Viele Frauen beklagen nach der Stillzeit, dass ihre Brust nicht mehr so aussieht, wie sie es vor der Schwan­ger­schaft getan hat. Dies liegt teilweise daran, dass es zu einem Verlust der Füllung gekommen ist. Teilweise wurde der Hautmantel durch die Größen­zu­nahme in der Schwan­ger­schaft und Stillzeit so massiv gedehnt, dass die Brust nun sehr stark hängt.

In der Regel lässt sich dann die gewünschte Form mit einer reinen Brustver­größerung nicht erreichen. Daher ist der häufigste Eingriff bei Frauen nach Schwan­ger­schaft und Stillzeit eine Kombi­nation aus Brust­straffung (Masto­pexie) und Volumen­aufbau (Augmen­tation). Das genaue Vorgehen sollte mit der Patientin nach einer ausführ­lichen Unter­su­chung ganz indivi­duell besprochen werden.

Dr. Michael T. Hiller

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Lörrach bei Basel
(Facharzt FMH)

Interview mit Facharzt in der Brustchirurgie

Was ist den Patientinnen bei einer Bruststraffung nach der Schwangerschaft besonders wichtig?

Nach den körper­lichen Verän­de­rungen einer Schwan­ger­schaft entwi­ckeln viele meiner Patien­tinnen den Wunsch sich in ihrem Körpern wieder vollkommen wohl und attraktiv zu fühlen. Dazu gehört auch die Wieder­her­stellung der ehemals straffen Brust. Ein natür­liches Ergebnis und kaum sichtbare Narben sind dabei für viele Frauen am wichtigsten.

 

In diesem Artikel erkläre ich Ihnen, welche Technik Ihnen das bestmög­liche Ergebnis für Ihre Brust nach der Schwan­ger­schaft ermög­lichen kann. Brust­kor­rek­turen werden in der Dorow Clinic immer indivi­duell geplant, sodass wir bei der OP-Planung gerne auf Ihre Bedürf­nisse eingehen und natürlich jederzeit für Ihre Fragen da sind.

Dr. Michael Hiller

Facharzt für Plastische und Ästhe­tische Chirurgie in Lörrach bei Basel (FMH)

Interview mit Facharzt in der Brustchirurgie

Was ist den Patientinnen bei einer Bruststraffung nach der Schwangerschaft besonders wichtig?

Nach den körper­lichen Verän­de­rungen einer Schwan­ger­schaft entwi­ckeln viele meiner Patien­tinnen den Wunsch sich in ihrem Körpern wieder vollkommen wohl und attraktiv zu fühlen. Dazu gehört auch die Wieder­her­stellung der ehemals straffen Brust. Ein natür­liches Ergebnis und kaum sichtbare Narben sind dabei für viele Frauen am wichtigsten.

 

In diesem Artikel erkläre ich Ihnen, welche Technik Ihnen das bestmög­liche Ergebnis für Ihre Brust nach der Schwan­ger­schaft ermög­lichen kann. Brust­kor­rek­turen werden in der Dorow Clinic immer indivi­duell geplant, sodass wir bei der OP-Planung gerne auf Ihre Bedürf­nisse eingehen und natürlich jederzeit für Ihre Fragen da sind.

Frau mit Kind & Schwangerschaft

Wie verändert sich meine Brust in der Stillzeit?

Bereits während der Schwan­ger­schaft kommt es zu einer Größen­zu­nahme bezie­hungs­weise zu einem Wachstum der Brust­drüse. Dieses ist so stark, dass es zu einem gewissen Teil das in der Brust vorhandene Fettgewebe verdrängt. Während der Stillzeit kann es zudem noch zu einer weiteren Größen­zu­nahme der Brust­drüse kommen, sodass sich der Hautmantel weiter ausdehnen muss.

Wenn dann nach der Stillzeit (Laktation) die Brust­drüse keine Milch mehr produ­zieren muss, wird die Drüse wieder kleiner und die Füllung des Hautmantels geht zurück. Dadurch kommt es häufig nicht nur zu einer kleineren Brust (Hypotrophie) als vor der Schwan­ger­schaft, sondern auch zu einer hängenden Brust (Ptosis). Diese Kombi­nation führt dazu, dass sich viele Frauen im Anschluss in ihrem Körper nicht mehr wohl fühlen.

 

Alle Möglichkeiten: Wie kann man eine hängende Brust straffen?

In Abhän­gigkeit vom Ausmaß gibt es verschiedene Möglich­keiten einer Straffung. Allen Techniken gemeinsam ist, dass die Brust­warze angehoben wird, sodass sie wieder an der gewünschten Position ist. Zusätzlich wird der Hautmantel dem vorhan­denen Brust­gewebe angepasst. Das geschieht durch Entfernung eines bestimmten Anteils der Haut. Hier gibt es drei Möglich­keiten, die sich jeweils nach den Voraus­set­zungen und den Wünschen der Patien­tinnen richten.

Dr. Hiller erklärt Ihnen diese Straf­fungs­me­thoden gerne auch ausführlich in seiner Sprech­stunde bei Ihrem persön­lichen Termin.

 

Drei Methoden für eine Straffung der Brust und ein neues Lebensgefühl

Periareoläre Straffung (Straffung über den Warzenvorhof nach Benelli):

  • Bei einem Schnitt um die Brust­warze ist nur eine geringe Straffung möglich.  Denn die Brust wirkt dadurch häufig sehr flach und in die Breite gezogen. Deshalb wird diese Technik besonders dann angewendet, wenn vor allem die Position der Brust­warze verändert werden soll. Bei Straf­fungs­ope­ra­tionen mit zusätz­licher Verwendung von Silikon­im­plan­taten eignet sich diese Methode wiederum sehr gut und liefert harmo­nische Ergebnisse.

Vertikale Straffung durch den I‑Schnitt oder Lollipop-Schnitt:

  • Hierbei kann auch ein größerer Hautüber­schuss korri­giert werden. Aller­dings ist die Technik durch die Erschlaffung der Haut am unteren Pol der Brust limitiert. Wenn der Abstand zwischen Brust­warze und Unter­brust­falte stark gedehnt ist, kann mit dieser Technik kein optimales Ergebnis in Bezug auf die Form erreicht werden. Der Vorteil liegt jedoch in der Vermeidung des zusätz­lichen horizon­talen Schnittes in der Unter­brust­falte. Die vertikale Wunde wird dabei „plissiert“, also wie ein Vorhang zusam­men­ge­schoben, sodass sich diese im Verlauf der Zeit zu einem gewissen Maß verkürzt. (Diese Technik ist in der folgenden Vorher-Nachher-Illus­tration angedeutet.)

Der T‑Schnitt oder Anker-Schnitt:

  • Bei dieser Technik kann ein optimales Ergebnis in Bezug auf die Form und Projektion der Brust erreicht werden. Jedoch ist hierfür eine etwas längere Narbe erfor­derlich. Da die zusätz­liche Narbe jedoch in der Unter­brust­falte zu liegen kommt, ist diese kaum zu sehen und stört in der Regel die Patien­tinnen nicht.

Unverbindlichen Beratungstermin anfragen

Was ist der Innere BH und wann wird er angewendet?

Der Innere BH ist eine zusätz­liche Stabi­li­sierung bzw. Unter­stützung der operierten Brustform und er sichert ein langfris­tiges Ergebnis nach einer Straf­fungs­ope­ration. Dabei wird die Lederhaut (die stabilste Schicht der Haut) doppelt vernäht und zusätzlich an der Knochenhaut der Rippen fixiert.

Somit kann ein frühes Durch­hängen oder erneutes Absinken der Brust nach der OP verhindert werden. Zusätzlich führt es zu deutlich feineren und unauf­fäl­li­geren Narben, da die Spannung komplett von der Hautnaht genommen wird.

Wie bald nach einer Geburt und nach dem Stillen kann ich mich operieren lassen?

Wir empfehlen eine operative Therapie frühestens ein Jahr nach Entbindung bzw. nach Beendigung der Stillzeit. Dadurch können wir sicher sein, dass die schwan­ger­schafts­be­dingten Verän­de­rungen abgeschlossen sind.

Sie können sich jedoch gerne schon vorher in unserer Klinik beraten lassen, sodass der Eingriff bereits für diesen Zeitpunkt geplant und vorbe­reitet werden kann. Die Brust­straffung kann auch im Zuge eines „Mommy Makeover“ vorge­nommen werden. Dies bezeichnet alle Figur­kor­rek­turen nach der Schwan­ger­schaft. In der Regel handelt es sich hierbei um die Bauch­decken­straffung in Kombi­nation mit indivi­du­eller Brust-OP. 

Figurkorrekturen bei Patientinnen nach der Schwangerschaft

Mommy Makeover behandelt von Dr. Mario Holdenried
Bewertung 5 von 5
Stars Stars Stars Stars Stars
Ich hatte bei meinem Besuch in der Dorow Clinic eher das Gefühl ich sei in einem 5 Sterne Hotel gelandet statt in einer Klinik! Beratung, Behandlung, Nachsorge- alles TOP! Das Personal war sehr mitfühlend und hat mir die Angst total genommen. Herr Dr. Holdenried hat mich super operiert. Der „Schwab­bel­bauch“ nach der Schwan­ger­schaft hat mich enorm gestört. Jetzt ist meine Lebens­qua­lität bei 100%. Egal ob im Job, bei der Familie oder mit Freunden, ich bin jederzeit mega happy und würde es sofort wieder machen lassen. Eine Freundin von mir war gleich so überzeugt, dass sie die gleiche OP einen Monat später in der Klinik in Lörrach hat machen lassen.

am 24.05.2019
Mommy Makeover behandelt von Dr. Michael T. Hiller
Bewertung 5 von 5
Stars Stars Stars Stars Stars
Dr. Hiller hat ganze Arbeit bei mir geleistet. Ich bin über Instagram auf ihn aufmerksam geworden und dort habe ich gleich gemerkt, dass er ein seriöser Arzt ist und sich mit dieser Proble­matik (Bauchstraffung, Brust­straffung) richtig gut auskennt. Eigentlich wollte ich Implantate, aber er hat mir gezeigt, dass ich die gar nicht brauche und dass eine Straffung ausreicht. Jetzt bin ich sehr froh, dass ich so gut beraten worden bin, denn ich bin mit dem Ergebnis absolut zufrieden.

am 16.08.2018
Mommy Makeover behandelt von Christian Fürsten­werth
Bewertung 5 von 5
Stars Stars Stars Stars Stars
Drei Schwan­ger­schaften haben bei mir leider deutliche Spuren hinter­lassen und ich habe mich einfach nicht mehr wohl gefühlt. Ich habe mich vor jedem Schwimm­bad­besuch gedrückt und mich vor meinem Mann geschämt. Nach vielen Beratungen und Recherchen im Internet habe ich mich für die Dorow Clinic und für Dr. Fürsten­werth entschieden. Er hat sich sehr viel Zeit genommen und ich habe gemerkt, dass er sehr viel Erfahrung mit Brust OPs und mit Bauchstraf­fungen hat. Mein Ergebnis hat er perfekt gemacht. Vielen Dank.

am 12.11.2019
Mommy Makeover behandelt von Dr. György Daróczi
Bewertung 5 von 5
Stars Stars Stars Stars Stars
Ich liebe meine Kinder über alles, aber das was mit meiner Figur durch die Schwan­ger­schaften passiert ist, hat mein Selbst­wert­gefühl leider stark geschwächt. Deshalb bin ich Dr. Daroczi sehr dankbar, dass er mir nicht nur neue Brüste und einen straffen Bauch zurück­ge­geben hat, sondern auch mein Selbst­be­wusstsein. Er hat perfekte Arbeit geleistet und ich hätte nie gedacht, dass ich wieder im Bikini ins Schwimmbad gehe.

am 03.05.2019

Was sind die häufigsten Gründe für eine Brust-OP nach der Schwangerschaft?

  • Die Brust ist nicht mehr so groß wie früher
  • Die Brust ist nicht mehr so straff wie früher
  • Die Brust hat nicht mehr die gewünschte Form
  • Die Brust­warze sitzt nicht mehr an der optimalen Position
  • Die größere Brust während der Stillzeit hat so gut zu mir gepasst

Welche Methode wird in der Dorow Clinic zur Korrektur der Brust nach einer Schwangerschaft angewandt?

Es bestehen mehrere Möglich­keiten um Ihre Wünsche zu erreichen. Wichtig ist hier eine ganz indivi­duelle Beratung nach einer ausführ­lichen Unter­su­chung. Anhand Ihrer Voraus­set­zungen und Wünsche können wir dann das optimale Vorgehen für Sie auswählen. Mögliche OP-Verfahren sind:

  • Brustver­größerung mit Implantat
  • Brustver­größerung mit Eigenfett
  • Brust­straffung in Kombi­nation mit einem Implantat (Augmen­ta­ti­ons­mast­o­pexie)
  • Brust­straffung in Kombi­nation mit Eigenfett
  • Brust­straffung mit Eigen­ge­webs­ver­grö­ßerung (Autoaug­men­tation)
  • Innerer BH-Technik kann in Kombi­nation zusätz­liche Stabi­lität bieten

Besuchen Sie uns in der Dorow Clinic in Ihrer Nähe

Dorow Clinic Waldshut

  • Robert-Gerwig-Str. 1, 79761 Waldshut-Tiengen

Dorow Clinic Lörrach

  • Senser Platz 2, 79539 Lörrach

Dorow Clinic Freiburg

  • Zita-Kaiser-Straße 1, 79106 Freiburg

Was ist eine Bruststraffung mit Eigengewebsvergrößerung?

Bei der Brust­straffung mit Eigen­ge­webs­ver­grö­ßerung ist kein Implantat oder sonstiger Fremd­körper erfor­derlich. Der Eingriff kann jedoch mit einer Eigenfett-Trans­plan­tation kombi­niert werden, um noch mehr Volumen zu erreichen. Für eine straffe und runde Brust muss bei dieser Technik ein gewisses Volumen an Brust­gewebe vorhanden sein. Dadurch eignet sich diese Methode nicht für sehr kleine Brüste.

Wie funktioniert eine Autoaugmentation?

Das abgesunkene Gewebe, welches tief in der Brust hängt und aus Drüse und Fettgewebe besteht und bei einer normalen Straffung entfernt werden würde, wird an einem Gefäß „gestielt“. Dabei wird diese Füllung so präpa­riert, dass sie von unten weiterhin durch­blutet wird. Das Gewebe selbst wird jedoch nach oben hinter die Brust­warze verlagert und übernimmt nach der OP die Füllung des Dekol­letés. So entsteht eine volle Brust mit schöner Projektion und einem vollen Dekolleté. Der Effekt funktio­niert ähnlich wie bei einem inneren Push-Up BH. Nachdem das Gewebe an seine neue Position verlagert und dort stabil verankert wurde, wird eine Straffung des Hautmantels um das neuge­bildete Brust­gewebe durchgeführt.

Welche Vorteile hat die Eigengewebsvergrößerung (Autoprothese) ohne Implantate?

Durch die Brust­straffung mit Eigen­ge­webs­ver­grö­ßerung kann auf ein Implantat verzichtet werden. Das bedeutet für Sie eine runde und pralle Brustform ohne Fremd­ma­terial. Dadurch bestehen folgende Vorteile:

  • Verbes­sertes Volumen im Dekolleté-Bereich
  • Natür­liches Ergebnis bei deutlich verbes­serter Projektion: Effekt, wie bei einem Push-Up-BH
  • Stabiles Ergebnis über eine lange Zeit
  • Kein Risiko, dass das Implantat verrutscht, sich dreht oder mit der Zeit absinkt
  • Kein Fremd­körper und dadurch auch kein Risiko für BII (Breast Implant Illness)
  • Kein Fremd­körper, daher kein erhöhtes Risiko für BI-ALCL (Breast Implant-Associated Anaplastic Large Cell Lymphoma), ein durch Brust­im­plantate ausge­löstes Lymphom
  • Kein Risiko für eine Kapselfibrose

Unverbindlichen Beratungstermin anfragen

Kann man die Brust durch eine Autoaugmentation vergrößern?

Ein gewisser Nachteil besteht darin, dass hierdurch keine massive Vergrö­ßerung der Brust erreicht werden kann. Da nach der Operation das gesamte Gewebe höher sitzt und nicht mehr hängt, wirkt die Brust optisch voller und praller, obwohl kein zusätz­liches Volumen hinzu­gefügt wird.

Der Eingriff kann jedoch mit einer Eigen­fett­trans­plan­tation kombi­niert werden, sodass ein zusätz­licher Volumen­gewinn möglich ist. Dieser liegt jedoch bei maximal einer halben Körbchen­größe pro Sitzung. Für deutlich mehr Oberweite stellt die Augmen­tation mit Implan­taten aktuell noch die effek­tivste Methode dar.

beratung von patientin bild

Warum entscheiden sich viele Frauen für eine Brustvergrößerung mit Implantaten?

Erfahrung nach Brust-OP bei Dr. Hiller

Der richtige Weg zur Wunschober­weite ist von Frau zu Frau unter­schiedlich. Das komplexe Zusam­men­spiel zwischen dem gewünschten Ergebnis, der idealen Opera­ti­ons­technik und den körper­lichen Voraus­set­zungen erfordert einen erfah­renen Plastischen Chirurgen, der Ihnen verschiedene Methoden zur Brustver­größerung sicher anbieten kann.

Für die Patientin im Erfah­rungs­be­richt war ausschlag­gebend, dass ich ihre Hoffnung für mehr Dekolleté in der Konsul­tation verstanden habe, sie sich wohl gefühlt hat und die neue Oberweite zu ihrem Körper passt.

Bei Fragen zur Brust­straffung nach einer Schwan­ger­schaft oder zu Brust­kor­rektur in anderen Lebens­lagen, freue ich mich Sie in der Dorow Clinic in Lörrach begrüßen zu dürfen.

Ihre Spezialisten für Brustkorrekturen
nach der Schwangerschaft – Kliniken bei Zürich und Basel

Dr. Michael Hiller

Facharzt für Plastische und
Ästhetische Chirurgie

  • Oberarzt für Plastische und Ästhe­tische Chirurgie in Lörrach
  • spezia­li­siert auf Brust­ope­ra­tionen und Körperformung
  • FMH für Plastische, Rekon­struktive und Ästhe­tische Chirurgie (Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte)
  • Ansprech­partner für Patien­tinnen mit Brust­kor­rek­tur­wunsch aus Basel, Freiburg und Baar
  • Weitere Spezia­listen für Brust­ope­ra­tionen: Dr. György Daróczi

Dr. Mario Holdenried

Facharzt für Plastische und
Ästhetische Chirurgie

  • Chefarzt für Plastische und Ästhe­tische Chirurgie in Waldshut-Tiengen
  • spezia­li­siert auf Brust­ope­ra­tionen und Straffungsoperationen
  • über 10 Jahre Erfahrung in der Plastischen Chirurgie
  • betreut Patien­tinnen aus Stuttgart, Zürich und Luzern mit dem Wunsch nach einer Brust-OP
  • Weitere Spezia­listen für Brust­kor­rek­turen bei Zürich: Alexander Wurst

Meine Anfrage

Das könnte Sie auch interessieren

Brustver­größerung mit Eigenfett
Durch die Eigen­fett­me­thode profi­tiert Ihre Figur gleich in zweifacher Hinsicht. Jetzt persönlich in der Dorow Clinic beraten lassen.

Brust­straffung
Von der Straffung mit Eigen­gewebe bis zur Kombi­nation mit einer Vergrö­ßerung – wir beraten Sie gerne für mehr Wohlbe­finden durch eine Bruststraffung.

X