Haartransplantation gegen starken Haarausfall bei Männern

Haartransplantation

Volles Kopfhaar ist für viele Menschen ein Zeichen von Gesundheit und Vitalität, doch was kann man bei erblich bedingtem Haarausfall tun? Durch unser schonendes Verfahren können Haare an die Stellen trans­plan­tiert werden, an denen sie fehlen.

190 Bewer­tungen

41 Bewer­tungen

208 Bewer­tungen

93 Bewer­tungen

500 Plus Bewertungen

Klinische Maßnahmen zum Schutz vor COVID-19

Verschiedene Ursachen von Haarausfall

Haarausfall kann sich auf unter­schied­liche Arten bemerkbar machen. Man unter­scheidet zwischen der Bildung von kahlen Stellen (Lichtung des Kopfhaars) und dem überdurch­schnitt­lichem Haarausfall. Warum Männer und Frauen irrever­sibel Kopfhaare verlieren kann unter­schied­liche Ursachen haben. Am häufigsten ist der erblich bedingte und der diffuse Haarausfall. Daneben gibt es weitere Ursachen für eine Verdünnung oder Verrin­gerung des Haarvo­lumens, die auch hormonell, aufgrund von äußeren Lebens­ein­flüssen oder aufgrund einer Krankheit begründet sein können. 

Der männliche oder erblich bedingte Haarausfall wird durch eine Überemp­find­lichkeit der Haarfol­likel verur­sacht. Dadurch wird die Wachs­tums­phase der Haare verkürzt. Mit der Zeit verkümmern die Haarfol­likel, sodass sie zwar noch vorhanden, aber kaum noch sichtbar sind. Besonders davon betroffen sind die Haare auf der Stirn, an den Schläfen und auf dem Oberkopf.

Unemp­findlich sind hingegen die Hinterkopf- und Nacken­haare. Sie fallen auch nach einer erfolgten Trans­plan­tation auf dem Oberkopf nicht aus.

Wünschen Sie sich ein volleres Haar?

Bei Männern und Frauen sind lichtes Kopfhaar und hohe Geheim­rats­ecken gerade mit zuneh­mendem Alter weit verbreitet. Gerne möchten wir Ihnen auch jetzt die Möglichkeit einer persön­lichen Beratung bieten.

Unsere Fachärzte infor­mieren Sie gerne indivi­duell in Ihrer unver­bind­lichen Video­sprech­stunde. Nutzen Sie den beson­deren Service und lassen Sie sich bequem von zuhause aus informieren.

Alles zur Haartransplantation im Überblick

3–6 Stunden

Lokalanästhesie, ggf. Dämmerschlaf

ambulant

Spezialshampoo

nach 1 Tag gesellschaftsfähig

Nahtentfernung nicht erforderlich

arbeitsfähig nach 1 Tag

Sport nach 1 Woche

Abheilungszeit ca. 2 Monate

Endergebnis nach 6–12 Monaten

dauerhaft

So bekommen Sie wieder volles Haar

Ziel einer Haartrans­plan­tation ist es, kahle Stellen aufzu­füllen und diese abzudecken. Eine beliebte Methode ist dabei die Eigenhaar­verpflanzung. Hier wird eine kleine Hautstelle aus dem Nacken­haar entnommen und in die betroffene Stelle einge­pflanzt. Weder im Nacken, noch an der betrof­fenen Stelle sind die Narben nach der Verpflanzung sichtbar, da die neu wachsenden Haare diese verdecken. Je länger diese bei der OP sind, desto besser verdecken Sie die betrof­fenen Partien.

Alter­nativ können auch viele kleine Haargrüppchen verpflanzt werden. Vorteil hierbei sind die etwas kleineren Narben. Lassen Sie sich von unseren erfah­renen Ärzten beraten, welche Methode wir Ihnen in Ihrem spezi­ellen Fall empfehlen.

Unverbindlichen Beratungstermin anfragen

Ihr Experten für Haartransplantationen bei Basel und Zürich

Dorow Clinic Waldshut

  • Robert-Gerwig-Str. 1, 79761 Waldshut-Tiengen

Dorow Clinic Lörrach

  • Senser Platz 2, 79539 Lörrach

Meine Anfrage

Das könnte Sie auch interessieren

Schweiß­drü­sen­ent­fernung
Übermä­ßiges Schwitzen, besonders an den Achseln ist für viele Menschen sehr belastend. Mit einer Schweiß­drü­sen­ent­fernung lösen wir dieses Problem effektiv für Sie.

Brust­verklei­nerung für Männer
Fettab­saugung an der Brust bei Gynäko­mastie ist eine unkom­pli­zierte Lösung bei einer weiblich ausse­henden oder zu großen Brust.

X