Verena Lamont
WALDSHUT

Verena Lamont

Oberärztin Zahnklinik

Frau Lamont legt neben einer ausführlichen Beratung viel Wert auf eine professionelle und sorgfältige Behandlung. Durch ihre einfühlsame und freundliche Art fühlen sich selbst ängstliche Patienten gut bei ihr aufgehoben.

Dorow Clinic

Ästhetische Zahnheilkunde

Frau Lamont ist spezialisiert auf ästhetischen Zahnersatz und auf die Behandlung von Kiefergelenksproblemen und Schmerzen im Kieferbereich und Gesichtsbereich. Die ästhetische Zahnheilkunde ist ein sehr spezialisierter Bereich in der Zahnmedizin, der heutzutage immer mehr an Bedeutung gewinnt. In Zusammenarbeit mit unserem hochwertigen Zahntechniklabor versorgt Frau Lamont ihre Patienten mit wunderschönen Kronen, Brücken und Veneers und hat alle neuen Methoden zur Hand, die auch Ihr Lächeln verzaubern.

Verena Lamont

  • Berufsbezeichnung: Zahnärztin
  • Studium: Johann Wolfgang Goethe Universität
    Frankfurt/ Main
  • Position: Oberärztin Zahnmedizin
  • Zertifizierungen
    2012: Erlangung des Tätigkeitsschwerpunkt in ästhetischer Zahnheilkunde, verliehen von der deutschen Gesellschaft für ästhetische Zahnheilkunde (DGÄZ)
    2014: Zertifizierung zur CMD-Therapeutin
  • Schwerpunkte: komplexe Totalsanierungen, Funktionstherapie, Frontzahnästhetik, Keramikarbeiten, unsichtbare Zahnspangen
WALDSHUT

Behandlungsspektrum

Mit ihren Schwerpunkten Ästhetik und Funktion ist Frau Lamont die richtige Adresse um Ihr Lächeln wieder dauerhaft und natürlich schön herzustellen. Sie ist Ihr Ansprech­partner für große, komplizierte Versorgungen.

Frau Lamont ist speziell ausgebildet in der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Kaumuskulatur und der Kiefer­gelenke. Dies ist besonders wichtig, damit Ihre neuen Zähne oder Ihr Zahnersatz auch stabil und richtig funktionieren.

Frau Lamont behandelt Sie nach dem neuesten Stand ästhetischer Versorgungen in Keramik und Kunst­stoff. Sie stellt Ihren Zahn wieder her, oft schöner als zuvor.

Auch alle für die „Zahnrettung“ nötigen Verfahren werden von ihr routiniert abgedeckt. Für Füllungen, Wurzel­behandlungen und Parodontose­behandlung auf hohem Niveau sind Sie bei Frau Lamont sicher aufgehoben.

Arbeit im Team

Für Frau Lamont gehört der Patient zum Team!

Sie untersucht Ihre Situation und plant eine Rehabilitation Ihrer Zähne unter Berücksichtigung aller Strukturen. Nach einer sorgfältigen Analyse ist es Frau Lamont wichtig mit Ihnen gemein­sam das Ergebnis zu planen. Sie lässt hierfür von unserem Zahn­techniker „Wax-up Modelle“ Ihrer Zähne erstellen. Noch bevor der Bohrer angelegt wird haben Sie die Möglichkeit zu sehen (und zu fühlen) wie Ihre Zähne nach Abschluss der Behandlung aussehen können. Unklar­heiten und Unsicher­heiten werden so schon anschaulich im Vorfeld beseitigt. Sie als Patient stehen dabei im Mittelpunkt und können bei der Planung mitreden.

Benötigen Sie für Ihre neuen Zähne Implantate oder Knochen­aufbau arbeitet Frau Lamont mit Dr. Kass zusammen. Beide ergänzen sich perfekt und sind seit Jahren ein eingespieltes Team. Dr. Kass baut Ihren Knochen auf und setzt Ihre Implantate - Frau Lamont versorgt diese mit neuen Zähnen.

Verena Lamont

Kongresse und Fortbildungen

Schon durch Fortbildungen während der Assistenzzeit merkte Frau Lamont, dass die moderne Zahnmedizin mehr beinhaltet als das Fundament, das man im Studium erlangt. Ihr steter Drang nach Wissen und der Wunsch, dem Patient die beste Versorgung zu bieten bewegten Frau Lamont schon früh mit Weiterbildungen zu beginnen. In den Jahren 2011-2012 absolvierte sie das Curriculum mit Erlangung des Tätigkeitsschwerpunktes "Ästhetische Zahnheilkunde“.

Von 2013-2014 absolvierte sie das Curriculum zur Erlangung der Zertifizierung „CMD-Therapeutin“.

Ab Juli 2014 wird Frau Lamont das Curriculum Implantatprothik, zur Erlangung desselben Tätigkeitsschwerpunktes beginnen.

Vereinbaren Sie einen Termin für eine Beratung und lernen Sie Frau Lamont persönlich kennen.

Werdegang

Verena Lamont absolvierte ihr Studium der Zahnmedizin an der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt am Main. Nach dem Examen und der Approbation als Zahnärztin im Jahr 2008 folgten chirurgische Hospitationen in der Mund-Kiefer-Gesichts­chirurgie am Universitäts­spital in Basel und bei Mobile Surgical Services in Neuseeland.

Ihre Assistenz­arztzeit absolvierte Frau Lamont von 2009-2011 und ist seit 2011 als angestellte Zahnärztin tätig. Seither widmete sie sich der Weiter­bildung in Ästhetischer Zahn­heilkunde und der Therapie von Funktions­erkrankungen.

Langjährige Erfahrung

Tagtäglich behandelt Frau Lamont Patienten die eine umfang­reiche Komplett­sanierung ihrer Zähne benötigen. Schon direkt nach dem Studium hat Frau Lamont angefangen ihr Wissen dahingehend zu erweitern.

Durch die Zusammenarbeit mit den Fach­ärzten und Zahn­technikern der Dorow Clinic und durch Umsetzung qualifizierter Standards und Therapien der modernen Zahn­medizin begleitet Sie Frau Lamont auf dem Weg zu der für Sie besten Zahn­versorgung. Ihre Routine in der Behandlungs­planung und ihr Weitblick zahlen sich für Sie aus.

Dabei gilt: Erst nachdem alle Fragen zur Art, dem Ablauf, der Dauer und auch den Kosten der Therapie geklärt sind, wird diese begonnen.

Dorow Clinic

Wissenschaftliche Tätigkeiten

2010/2011: Referententätigkeit für den Schmerzzirkel „Miltenberg“ zum Thema „Therapie der CMD“.

Im Jahre 2008 war es Frau Lamont möglich auf eine kleine Ex­pedition der speziellen Art zu gehen. Sie begleitete ein Zahnärzte­team in abgelegene Regionen Neuseelands um die ländliche Bevölkerung dort zahnärztlich zu versorgen. Das besondere: dies geschah in einem zum Operations­saal umgebauten Freightliner-Truck. Dieser fuhr nachts zu seinem Bestimmungs­ort - tagsüber wurde darin gearbeitet. Dabei werden nicht nur Patienten behandelt, denen Behandlungen aufgrund der Infrastruktur sonst untersagt wären, man bildet auch lokal Kranken­schwestern und Hilfs­personal aus. So profitieren alle Beteiligten vor Ort. Für Frau Lamont ein Einsatz der sie vor allem menschlich mit vielen tollen Erfahrungen ausgestattet hat. Man merkt bei Frau Lamont das Wissen und Können nicht alles im Leben ist, denn an jedem Zahn hängt auch ein Mensch.

Desweiteren absolvierte Frau Lamont 2008 ein Praktikum am Kantons­spital Basel. Hier erhielt sie in der Abteilung für Kieferchirugie die Möglichkeit bei großen Dysgnathie-Operationen mitzuwirken und ihr Wissen in diesem Gebiet zu vertiefen.

Verena Lamont

Schließen

Die Dorow Clinic verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Bitte stimmen Sie hier der Nutzung von Cookies zu, damit Sie unsere Website optimal nutzen können: Weiterlesen …