Martin Kersting

Facharzt für Anästhesie und Inten­siv­me­dizin

Herr Kersting ist der leitende Arzt des Anästhe­sie­teams der Dorow Clinic.

Martin Kersting

  • Position: Leitender Arzt für Anästhesie und Inten­siv­me­dizin
  • Studium: Medizin­studium an den Univer­si­täten Magdeburg und Essen
  • Studi­en­ab­schluss: Staats­examen Human­me­dizin
  • Facharzt­aus­bildung: Kliniken für Anästhesie und Inten­siv­me­dizin in Duisburg und Mülheim an der Ruhr
  • Facharzt­titel: Anästhesie und Inten­siv­me­dizin
  • Zusatz­be­zeichnung: Arzt im Rettungs­dienst

Werdegang und Ausbildung

Aufge­wachsen im Rheinland, besuchte Martin Kersting in Bonn das Gymnasium und leistete danach seinen Zivil­dienst in der Kranken­pflege im Johan­niter-Krankenhaus Bonn ab. Anschließend absol­vierte er ein Freiwil­liges Soziales Jahr bei der Arbei­ter­wohl­fahrt in Bonn-Bad-Godesberg.

Martin Kersting studierte zusammen mit Dr. Dr. Andreas Dorow Medizin an den Univer­si­täten Magdeburg und Essen.

Die Facharzt­aus­bildung für Anästhesie und Inten­siv­me­dizin vollendete er am evange­li­schen Krankenhaus Bethesda zu Duisburg und im ev. Krankenhaus in Mülheim an der Ruhr.

Erfah­rungen in verschie­denen Bereichen

Als Anästhesist war Herr Kersting bereits in den unter­schied­lichsten Arbeits­be­reichen tätig. Während seiner Tätig­keiten als Assistenz- und später Facharzt arbeitete Herr Kersting neben­be­ruflich als Dozent für Anästhesie an der Hebam­men­schule am Bethesda-Krankenhaus in Duisburg. Als Notarzt war Martin Kersting über 12 Jahre in Duisburg und Mülheim an der Ruhr im Einsatz. Von 2012–2015 arbeitete er als Honorararzt, reiste dabei durch ganz Deutschland und lernte Menschen und Methoden von Schleswig bis Ulm kennen.

Schließlich arbeitete Herr Kersting für ein Jahr als Chefarzt für Anästhesie und Inten­siv­me­dizin am St. Elisabeth-Krankenhaus in Salzgitter, bevor er bei uns in der Dorow Clinic Anfang 2016 die Position des leitenden Arztes der Anästhesie annahm.

Sichere Narkose – Keine Angst vor Schmerzen

Martin Kersting arbeitete in verschie­denen Anwen­dungs­be­reichen der Anästhesie und kann deshalb auf einen Erfah­rungs­reichtum zurück­greifen, der eine optimale und problemlose Narkose ausmacht. In Zahlen ausge­drückt, hat Herr Kersting mittler­weile weit über 10.000 Narkosen durch­ge­führt und 14 Jahre Erfahrung in der Inten­siv­me­dizin.

Da wir bereits vor der Narko­se­ein­leitung mit der Schmerz­the­rapie beginnen, können Sie ganz beruhigt sein, dass Sie ohne starke Schmerzen wach werden.

Dämmer­schlaf und Narkose

Opera­tionen können in verschie­denen Wachheits­zu­ständen durch­ge­führt werden. Dabei wird unter­schieden zwischen einer Analgos­e­dierung (sog. Dämmer­schlaf) und der Vollnarkose. Je nach Eingriff und Ihren Wünschen werden wir mit Ihnen gemeinsam die beste Methode auswählen. Der Übergang von Dämmer­schlaf zur Narkose ist fließend und hängt indivi­duell vom jewei­ligen Patienten ab.

Herr Kersting kann Ihnen einen angenehm leichten bzw. tiefen Dämmer­schlaf oder eine stabile Narkose gewähr­leisten. Eine Operation in Dämmer­schlaf bekommt Ihr Bewusstsein oberflächlich mit, jedoch ohne dass es Sie kümmert, und ohne dass Sie sich danach an alles erinnern können.

Egal, ob Dämmer­schlaf oder Vollnarkose – Sie können in Begleitung einer Vertrau­ens­person meist zügig nach Hause gehen. Die ersten 24 Stunden sollten Sie von dieser Person unbedingt beauf­sichtigt werden, da Sie in keiner Weise zurech­nungs­fähig sind. Aller­dings können Sie sich dafür in gewohnter Umgebung von der Operation erholen.

Das Besondere an unserer Narkose

Herrn Kerstings Ziel ist es, eine sichere Narko­se­be­handlung für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Bei einem offenen Gespräch wird Herr Kersting sich zunächst ein Bild über Ihren Gesund­heits­zu­stand machen, um dann entspre­chend mit Ihnen Ihre persön­liche Narkose und mögliche Risiken zu besprechen; dabei kann Ihnen Herr Kersting durch seine angenehme und humor­volle Art die Nervo­sität nehmen. Unsere Anästhe­sisten sind während einer Narkose die ganze Zeit bei Ihnen und überwachen Sie, weshalb Sie während einer Operation ohne Sorgen schlafen und träumen können.

Von Herrn Kersting erhalten Sie eine sogenannte „trigger­freie“, total intra­venöse Anästhesie. Dadurch werden die Risiken minimiert und Sie wachen in wenigen Minuten nach der Beendigung der Operation bei uns auf. Zudem können Sie nach den meisten Opera­tionen schon nach wenigen Stunden in Begleitung nach Hause gehen.

Jetzt unver­bind­liches Beratungs­gespräch vereinbaren

Kontak­tieren Sie uns

Das könnte Sie auch interessieren

Zahnarzt­phobie
Mit dem spezi­ellen Angst­pa­ti­enten Konzept der Dorow Clinic erleben Sie, wie einfach Zahnbe­hand­lungen für Sie möglich sind und wie Sie Ihre Zahnarzt­phobie verlieren.

Narko­se­be­handlung
Mit den profes­sio­nellen Behand­lungs­weisen der Dorow Clinic können wir Angst­pa­ti­enten sensibel und sanft helfen.